2021-04-20 15:07:41

Mathenote verbessern: Die Top 5 Lerntipps für Mathematik

Mathe gilt als eines der unbeliebtesten Schulfächer - wenn nicht sogar als das unbeliebteste Fach. Denn Mathe muss man verstehen. Es hilft wenig, Matheformeln und -regeln auswendig zu lernen, wenn man nicht weiß, wann man diese anzuwenden hat. Die gute Nachricht heißt: Mathe kann man erlernen. Die eher schlecht Nachricht dagegen lautet: Hat man absolut keinen Plan von Mathe, ist das Lernen etwas aufwendiger und Lernplan ein absolutes Muss. Wir haben zusammengefasst, auf was es beim Mathelernen ankommt und mit welchen einfachen Tipps ihr eure Mathenote verbessern könnt. 

1. Im Matheunterricht aufpassen

Wer im Matheunterricht bzw. in den Mathevorlesungen aufpasst und versucht das Thema zu verstehen, hat zumindest den Grundstein für “Notenupgrade” gelegt. Zum einen können Schüler:innen so ihre mündliche Note verbessern, indem zum Unterricht beigetragen wird. Zum anderen fällt das Lernen vor der Klausur leichter. Sinnvoll ist es, sich kurz in Stichworten das Wichtigste der Mathestunde mitzuschreiben, damit sich dies festigt. 

2. Regelmäßig üben und Matheaufgaben selbstständig zu Hause lösen 

Um in Mathematik erfolgreich zu sein, reicht es nicht nur in der Schule oder in der Universität im Unterricht bzw. In den Vorlesungen aufzupassen, sondern um das Thema wirklich zu verstehen, müssen Matheaufgaben auch zu Hause gelöst werden. Je mehr dabei geübt wird, desto besser. Das Durchlesen und einprägen von Matheformeln und Regeln kann zwar hilfreich sein, aber diese müssen auch angewendet werden, da jede Aufgabe unterschiedlich ist. 

3. Fehler finden und beheben

Nach dem Rechnen der Matheaufgaben ist es wichtig, die Ergebnisse auch zu überprüfen. Anschließend sollten Fehler gesucht und behoben werden. Woran hat es gelegen? War es nur ein Flüchtigkeitsfehler durch eine kurze Unaufmerksamkeit? Oder wurde das komplette Thema nicht verstanden? Je nach der größe der Wissenslücke kann dann anhand der Fehleranalyse ein Lernplan erstellt werden. 

4. Beim Mathelernen auf ein ruhiges Umfeld achten 

Um für Mathe zu lerne ist es besonders wichtig sich gut zu konzentrieren. Dafür sollte besonders Wert auf eine ruhige Umgebung ohne Ablenkung gelegt werden. musst du dich gut konzentrieren können. Eine angemessene Lernumgebung ohne Ablenkungen Hilfreich ist es häufig, z. B. auf bestimmte Musik wie Klassik zurückzugreifen. Zwar ist Musik nicht das Allheilmittel für Konzentration, aber die richtigen Stücke können diese fördern. Dies ist durch mehrere empirische Studien belegt und wird auch als “Mozart-Effekt” bezeichnet. Wichtig ist, dass jedoch alle Lieder, die zu schnell sind oder zu viel Text beinhalten, vermieden werden sollten. 

5. Mathe lernen und verstehen mithilfe von Profis

Die oben genannten Tipps können Schüler:innen und Studierende nutzen, um ihre Mathenote langfristig zu verbessern. Ist keine Verbesserung in Sicht oder sackt die Note erneut ab, ist es womöglich besser auf professionelle Hilfe zurückzugreifen. Mathelöser knüpft hier an und unterstützt Studierende und Schüler:innen beim Lösen der Matheaufgaben. Mit dem Service Aufgaben hochladen können z. B. Matheaufgaben ganz einfach an ein Team, bestehend aus rund 20 Matheprofis gesendet werden. Die Matheaufgaben werden dann bearbeitet und samt ausführlichen Lösungsweg zurückgesendet. Neben dem Aufgaben lösen lassen von Profis können Matheaufgaben auch ganz leicht mithilfe unserer kostenfreien Online-Rechner gelöst werden. Diese befinden sich unter dem Beitrag oder auf der Startseite von Mathelöser. 
 

Tags: mathe lernen, Matheaufgaben lösen, mathelöser, mathe löser, online rechner

 

Nutze unsere kostenfreien Online-Rechner

f(x)